Flache Atmung, null LebensEnergie

In der aktuellen Zeit des 2.Lockdowns werden wir Menschen massiv auf verschiedene Weise mit der Abtrennung von unserer LebensEnergie konfrontiert. Dies wirkt – wie so vieles z.Zt. – schleichend und unbewußt. Ich gebe dir ein paar Ideen und Tipps an die Hand, die du einfach und täglich nutzen kannst, um dich mit deiner in dir wohnenden LebensEnergie zu verbinden und deinen Körper wieder mehr zu spüren.

Deine bewusst gelebten Werte erden dich als Mann

Bist du dir deiner Werte bewusst? Wie lebst du deine Werte – täglich – in deinen verschiedenen Rollen als Mann?
Wenn du dir Klarheit darüber verschaffst, dann ist dies ein wesentlicher Anker für dich in deinem täglichen Leben und Wirken. Das, was auf dich von Außen einströmt, wird dich nicht so schnell aus deiner Mitte bringen, da du weißt, wofür du einstehst und wer du wirklich bist und sein kannst. 

Unter dem Text findest du einen Link zum PDF, wo du dir ein Arbeitsblatt herunterladen kannst mit Anregungen zu deiner Wertefindung und -klarheit. 

Auch deine aktuell gelebten verschiedenen Rollen als Mann sind bedeutsam, damit du erkennen kannst, ob und wie du deine Werte im Leben und dadurch dich selbst erlebst. Nimm dir Zeit für dich und nutze dies für deine Selbstreflexion und Selbsterkenntnis.

5 Schritte Plan
5 Schritte, um deine Werte zu finden:
Wer bist du wirklich?

Mit diesem Plan findest du deine aktuellen Lebenswerte als Mann heraus. Und nicht nur das! Du prüfst ebenso, ob und in welchem Maße du deine Werte in deinen Rollen aktiv lebst oder nicht. Denn genau das bringt dir mehr Erfüllung im Leben!

Botschaft Das Wesen der Angst

In den „Botschaften aus dem geistigen Feld des Friedvollen Kriegers“ findest du wesentliche Impulse, Ideen, starke Gedanken und tiefgehende Wahrheiten, die dir als Mann dienen können für dein Leben! Öffne dein Herz und lausche diesen Worten und fühle hin, was jetzt für dich wichtig ist. Worauf du als Mann jetzt in deinem Leben deinen Fokus ausrichten kannst, um mehr Freude, Liebe, Lust und Kraft aus dir heraus zu entfalten…

Das Wesen der Angst 

 

„Angst ist der Trieb, der dich vom Leben wegtreibt – oder zu ihm hin.

Ohne Angst, keine Lebenskraft.

Ohne Licht auch kein Schatten.

Die Füße groß, das Herz klein – läufst du aus Angst davon, doch kommst nicht weit.

Musst erkennen, dass Angst nicht im Außen ist, sondern in deinem Innern.

Nimmst es mit, um zu heilen, um gewahr zu werden.

Es gibt keinen Gedanken, der dich läutert. Es gibt keinen Gott, der kommt.

Denn beides bist du selbst. Der Gedanke und der Gott.

 

Wusstest du, dass Angst dich deiner männlichen Lebenskraft beraubt?

Weil du beginnst, dir falsche Fragen zu stellen.

Fragen, die dich Kraft kosten, statt Leben zu schenken.

Fragen, die dich nichts lehren, was deinen Samen nährt.

Die Angst zu besiegen heißt, dem Leben zu dienen. Deinem Leben! Und dem, der anderen.

Doch zu wissen, was anderen wirklich dient, musst du dich mit deinem Herzen verbinden.

Nicht mit deinem Verstand, so oft gefüttert wird mit schlechter, toter Nahrung.

 

Wer füttert denn dein Herz, mein Lieber? Du tust es! Nur du!

Doch verstehe: wenn du nicht bereit bist, zu fühlen, dann wirst du nicht wach!

Räume endlich auf in dir!

Gehe in die Stille – der Raum in dir ist längst da, doch muss auch beleuchtet werden.

Wo kein Licht, da nur Schatten. Wo nur Schatten, da nur Angst.

Es ist das Leben, was dich nun lehrt, in deine Kraft zu kommen.

Hinter der Angst, liegt deine Liebe.

Was bedeutet Liebe für dich? Wer füttert dein männliches Herz? Du tust es!

Mit neuen Fragen und dem Hinfühlen in deine eigenen Antworten:

Was hält mich warm?

Was gibt mir ein gutes Gefühl? Ein wirklich gutes Gefühl?

Wer berührt mich sanft, so dass ich heile und genieße?

Was erfreut mein Leben?

Wie schwingt meine Seele?

Wo ist der Frieden in mir?

Was ist der Preis meiner Angst – für mein Leben?

Was ist der Preis meiner Liebe – für mein Leben?

Welches Theaterstück führe ich heute auf? Mit mir? Mit euch?

Wo ist das wahre Leben?

Wofür stehe ich auf? Und nicht: Wogegen?

Was ist die wahre Konsequenz meines Handelns – aus Liebe?

Was bedeutet es für mich, Menschen mit Liebe zu berühren?

Was bedeutet es für mich, Menschen mit Haß zu berühren?

 

Wisse: Der Frieden kommt nur, wenn du die Angst in dir gehen lässt.

Doch deine Angst hat viele Kleider – morgens ist es Wut, mittags Haß, abends Ohnmacht, nachts Ignoranz. Welches Kleid trägst du als Mann?

Weil du es gewählt hast?

Manchmal ist es leicht, ein neues Kleid zu wählen. Und manchmal ist es schwer.

Denn ein neues Kleid macht dich zu einem neuen Mann.

Deine Identität zu ändern, bedeutet immer auch Verlust.

Deine Angst zu lösen, bedeutet ebenso Verlust.

Und das ist der Krieg in dir!

 

Niemand hat dir wahrlich beigebracht, zu lieben. Dich zu lieben!

Das Leben zu lieben! Die Angst zu lieben!

So ist es zu deinem Nutzen und deiner Identität geworden, Angst zu leben, statt Liebe zu sein.

Es ist nun Zeit lieber Mann.

Es ist Zeit für dich – dein Leben zu lieben und nicht mehr zu fürchten.

Denn entscheidest du dich anders, wirst du untergehen.

Deine Antwort ist nur Liebe und die Kraft deines Herzens. Darum bist du hier.

Liebe deine Kinder, liebe deine Frau, liebe die Angst in dir, liebe dein Herz und das Licht, das darin wohnt.

Wenn du sterben willst, dann wähle Angst.

Wenn du leben willst, dann wähle Liebe.

Doch wähle weise – denn deine Wahl, die du triffst, wird dein Leben nicht verkürzen.

Sondern höchstens hier beenden.

Wähle weise…“