Botschaft zu deinem Wirken als Mann im aktuellen Weltgeschehen

In dieser Botschaft aus dem geistigen Feld des friedvollen Kriegers erfährst du, was du als Mann wirksam tun kannst, um das aktuelle Weltgeschehen maßgeblich und auf gute Weise mit deiner männlichen Kraft zu beeinflussen.
Welche Rolle dabei dein energetisches Herz spielt, wie du deine Freude stärkst, was es bedeutet, dein inneres Licht auch als Kraft- und Schutzquelle zu aktivieren, das erfährst du nun hier…

„Fruchtbar ohne Grenzen zu sein, heißt Leiden und Freuden zu vereinen.

Nutze die Kraft deines Geistes, um deinen Körper zu spüren.

Lebendigkeit setzt den Tod voraus, der auch dich ereilt.

Deine Frage an dich ist: Lebst du heute dieses Leben, was dir geschenkt?

Nutzt du Möglichkeiten, zu erwachen, zu vereinen die Gesetze des Glücks in dir?

Maßregele dich mit deinen Süchten, die zur Gefahr werden können. Für Leib und Seele.

Freude ist angesagt, zu besetzen deinen Körper mit Licht. Deiner Stimme des Herzens.

Geboren, um hier zu sein und zu wirken.

Dein Platz ist hier auf Erden.

Gemeinsam mit anderen zu wirken, zeigt dir, wer du bist.

Befreie dich von falschen Vorstellungen der Liebe. Liebe ist nicht Haß und Fatalismus.

Liebe ist Streben zu dir und deiner göttlichen Kraft als Mann.

Wer bist du? Heute? In deinem Sein?

Der Kläger? Der Richter? Der Bestatter deines eigenen Lebens? Da du dachtest, es endet hier und heute?

Nein! Es beginnt von neu!

Sofern du den Zugang zur größten Quelle deiner Macht erlangst, dem Herzen in dir.

Nicht nur körperlich, auch geistig existiert dein Herz.

Ein feinstoffliches Netzwerk, das dir dient, Schwingung aufzunehmen und dein Licht zu nähren.

Der Betrug, den du erfährst, ist der, nicht zu glauben, dass du als Mann auf diese Weise existieren kannst. Und das kostet dich dein Leben. Bereits jetzt.

Strebe nach neu! Strebe nach neu!

Vernetze dich mit der Weiblichkeit, der Essenz deines Lebens, die dich gebar.

Ein Menschenkind du warst, was zum Mann wurde.

Leuchtend schön und doch oftmals so abgeschnitten von sich selbst. Es gilt, zurück zu kehren.

In die Annalen des archaischen und göttlichen.

Die Verbindung, die einst bestand, gilt es wieder zu entfachen.

Ehre das Weibliche in dir, die Gaben deiner Früchte Männlichkeit.

Ohne das bist du kein Mann. Denn du erkennst dich so nicht in dir.

Drum komm und reiche uns die Hand, stolzer Krieger!

Wir geleiten dich nach Hause an die Quelle deines Glücks.

Mutter Erde bietet dir den Schoß. Zu Ruhen, zu Tanken, zu Leben vor allem.

Doch Leben ist nur lebenswert in der Erkenntnis deines Bewusstseins.

Existiert dieses nur klein, stirbst du. Schon jetzt.

Greife nach den Sternen, denn dort liegt die Weisheit auch in dir.

Freude am Leben, Freude am Sein.

Dient deiner Einkehr in dein eigenes Herz.

Vergeude nicht deine Kraft in sinnlosen Kämpfen im Außen. Verstrickst dich zu sehr, dass es schmerzt. Dann ist es plötzlich jeder Kampf, den du führst.

Zur Mutter, zum Vater, zur Tochter, zum Sohn.

Zu Teilen in dir, die dann Teile im Außen werden.

Doch verstehe dich zu lenken aus eigener Kraft. Nähre das Gefühl der Freude – und die Liebe kommt. Nähre das Gefühl der Liebe und das Bessere kommt.

Streue Samen auf trockenen Boden und gieße.

Vertraue – es mit einer Selbstverständlichkeit, dass es Wachsen wird.

Der Samen bist du, der Samen BIST du.

Du lebst nur einmal dieses Leben. Verschwende es nicht an Angst.

Das ist NICHT die Gunst deines Lebens.

Führe stattdessen zusammen, was zusammen gehört.

Dich mit ihr. Dich mit dir. Dich mit den Elementen des Lebens.

Die Luft zum Atmen, das Wasser zu Nähren, den Körper zu Lieben. Dein Sein zur Freude.

Kehre ein – in dich – um das Außen zu ändern.

Schutz suchst du bei den falschen Menschen, wenn sie dich in die Dunkelheit geleiten.

Drum sei wachsam.

Vertraue auf dein geistiges Herz, ein Netz aus liebevollen Gedanken – fein gesponnen in dir selbst – stärkt auch deine Essenz des Lebens.

Güte voran, lebe einfach und klar.

So kommst du in die Stärke als Mensch und deine männliche Kraft brauchen wir.

Vergiß nicht, zu Leben! Dafür bist du hier.

Der Tod am Ende ist nur ein Aspekt. Doch fürchte dich nicht. Denn mit Furcht kein Genuß mehr.

Es ist schön, dich Lachen zu sehen. Sprach das Kind in dir.

Ehre also auch den jungen Buben, der noch heute lebt in dir.

Doch schenke ihm die Achtung, die ihm gebührt.

In Freude zu leben, heißt, dein inneres Kind glücklich zu machen. Und aus dieser Quelle zu schöpfen.

So wie das Kind in dir bist auch du als Mann ein Kind dieser Erde.

Wenn Du Freude lebst, tut es auch sie.

Diese Welt lebt nur mit dir – oder ohne dich.

Freude ist der Spiegel deiner Seele und des geistigen Herzens, das auch deinen Körper nährt.

Wenn du nicht sterben willst, dann Lache! Ohne Grund, jeden Tag!

So tust du es für dich und andere. Mehr gibt es nicht zu tun.

Aber auch nicht – zu vermeiden.

Ehre den Mann in dir, indem du dich zu Wohlwollen geleitest.

So entsteht Frieden in dir und anderen.

Lasse los, alte Zeiten und die Geschichten, die waren.

Neues ruft in dir – heute mehr denn je.

Sei ein Kind dieser Erde, der du würdig warst, schon bei deiner Geburt.

Laß nun altes hinter dir, um Neuem zu gereichen.

So veränderst du die Welt und mit dir das Universum.

Und darauf kommt es an, wenn du nun mit Wirken willst.

Hab dank für deine Kraft in dir.

Und tue es gemeinsam, Seite an Seite mit dem Weiblichen – zur Ekstase des gemeinsamen Seins.

In Liebe…

Entscheide dich!“


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.